AGB

1. Geltungsbereich

1.1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von
Gästezimmern/ Ferienwohnungen zur Beherbergung, sowie alle für den Kunden erbrachten weiteren Leistungen und Lieferungen des Betriebes.
1.2 Geschäftsbedingungen des Kunden finden nur Anwendung, wenn diese vorher vereinbart wurden.

2. Vertragsschluss, Reisevermittler, Angaben in Hotelführern

2.1 Mit der Buchung bietet der Gast uns den Abschluss des Gastaufnahmevertrages verbindlich an.
2.2 Angaben in Hotelführern und ähnlichen Verzeichnissen, die nicht von uns herausgegeben wurden, sind für uns und unsere Leistungspflicht nicht verbindlich, soweit sie nicht durch ausdrückliche Vereinbarung mit dem Gast zum Inhalt unserer Leistungspflicht gemacht wurden.
2.3. Die Buchung kann mündlich, schriftlich, telefonisch, per Telefax oder auf elektronischem Weg
(E-Mail, Internet) erfolgen.
2.4. Der Vertrag kommt mit dem Zugang unserer Annahmeerklärung (Buchungsbestätigung)
zustande. Die Annahmeerklärung bedarf keiner bestimmten Form, mit der Folge, dass auch mündliche und telefonische Bestätigungen für den Gast und uns rechtsverbindlich sind. Im Regelfall werden wir bei telefonischen oder mündlichen Buchungen zusätzlich eine schriftliche Ausfertigung der Buchungsbestätigung an den Gast übermitteln.

3. Unverbindliche Reservierungen

3.1. Für den Gast unverbindliche Reservierungen, von denen er kostenlos zurücktreten kann, sind nur bei entsprechender ausdrücklicher Vereinbarung mit uns möglich.
3.2 Sofern ein Rücktrittsrecht des Kunden innerhalb einer bestimmten Frist schriftlich vereinbart wurde, ist der Beherbergungsbetrieb in diesem Zeitraum ebenfalls berechtigt vom Vertrag zurückzutreten.
3.3 Ferner ist der Beherbergungsbetrieb berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag zurückzutreten, beispielsweise falls:
Höhere Gewalt oder andere vom Beherbergungsbetrieb nicht zu vertretende Tatsachen die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen;
der Beherbergungsbetrieb begründeten Anlass zur Annahme hat, dass die Inanspruchnahme des Beherbergungsbetriebes den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen des Beherbergungsbetriebes in der Öffentlichkeit gefährden kann, ohne daß dies dem Herrschafts- bzw. Organisationsbereich des Beherbergungsbetriebes zuzurechnen ist.
3.4. Ist keine für den Gast unverbindliche Reservierung ausdrücklich vereinbart worden, so führt die Buchung nach Ziff. 2 (Vertragsschluss) dieser Bedingungen grundsätzlich zu einem für uns und den Gast/Auftraggeber rechtsverbindlichen Vertrag.
3.5. Ist eine für den Gast unverbindliche Reservierung vereinbart, so wird die gewünschte
Unterkunft von uns verbindlich zur Buchung durch den Gast bis zum vereinbarten Zeitpunkt frei gehalten. Der Gast hat uns bis zu diesem Zeitpunkt Mitteilung zu machen, falls die Reservierung als eine für ihn verbindliche Buchung behandelt werden soll. Geschieht dies nicht, entfällt die Reservierung ohne weitere Benachrichtigungspflicht unsererseits. Erfolgt die Mitteilung fristgerecht, so wird die Buchung unabhängig von einer von uns noch erfolgenden Buchungsbestätigung verbindlich.

4. Preise und Leistungen

4.1. Die in der Buchungsgrundlage (Prospekt, Homepage) angegebenen Preise sind Endpreise und schließen die gesetzliche Mehrwertsteuer und alle Nebenkosten ein, soweit bezüglich der Nebenkosten nichts anders angegeben ist. Gesondert anfallen und ausgewiesen sein können Kurtaxe sowie Entgelte für verbrauchsabhängig abgerechnete Leistungen (z.B. Strom, Wasser) und für Wahl- und Zusatzleistungen (z.B. zusätzliches Frühstück, Internet)
4.2. Die von uns geschuldeten Leistungen ergeben sich ausschließlich aus dem Inhalt der Buchungsbestätigung in Verbindung mit der jeweiligen Buchungsgrundlage (Prospekt, Homepage) bzw. der Objektbeschreibung sowie aus etwa ergänzend zwischen uns und dem Gast/Auftraggeber ausdrücklich getroffenen Vereinbarungen. Dem Gast/Auftraggeber wird empfohlen, ergänzende Vereinbarungen schriftlich zu treffen.

5. Bereitstellung der Gästezimmer, Ferienwohnungen, Parkplatz , -übergabe u. -rücknahme

5.1. Gebuchte Gästezimmer/Appartements/Ferienwohnungen stehen dem Kunden ab 14:00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung. Der Kunde hat keinen Anspruch auf frühere Bereitstellung. Sofern nicht ausdrücklich eine spätere Ankunftszeit vereinbart wurde, behält sich der Vermieter das Recht vor, die bestellte Wohnung nach 19.00 Uhr anderweitig zu vergeben.
5.2 Am vereinbarten Abreisetag sind die Gästezimmer, Appartements/Ferienwohnungen bis spätestens 10:00 Uhr geräumt zu übergeben.
5.3 Es werden zu jedem Gästezimmer, Appartement/Ferienwohnung ein Parkplatz kostenfrei zur Verfügung gestellt. Gästeparkplätze befinden sich vom dem Haupt- und Zuhaus.
5.4 An Sonntagen ist die Anreise erst ab 18.00 Uhr möglich, sofern keine gesonderte Abstimmung mit uns dazu erfolgte.

6. Zahlung

6.1. Die Fälligkeit von Anzahlung und Restzahlung richtet sich nach der zwischen uns und dem Gast oder dem Auftraggeber getroffenen Regelung. Ist eine besondere Vereinbarung nicht getroffen worden, so ist der gesamte Unterkunftspreis einschließlich der Entgelte für Nebenkosten am Anreisetag zahlungsfällig und in bar an uns zu bezahlen, weitere Wahl- und Zusatzleistungen sind spätestens am Abreisetag zu begleichen.
6.2. Wir können bei Aufenthalten von mehr als 1 Woche nach deren Ablauf die Vergütung für zurückliegende Aufenthaltstage sowie für Zusatzleistungen (z.B. im Unterkunftspreis nicht enthaltene Verpflegungsleistungen, Internet) abrechnen und zahlungsfällig stellen.
6.3. Wir können nach erfolgter Buchungsbestätigung eine Anzahlung verlangen. In dieser können
wir, soweit nichts anderes ausdrücklich mit dem Gast vereinbart ist, bis zu 30% des Gesamtpreises anfordern.
6.4. Erfolgt die Anzahlung trotz Mahnung mit Fristsetzung nicht rechtzeitig, so können wir vom Vertrag zurücktreten und den Gast mit Rücktrittskosten nach Ziff. 7 dieser Bedingungen belasten.
6.5. Zahlungen in Fremdwährungen, mit Verrechnungsscheck oder Kreditkarte sind nicht möglich.
Auf Zahlung am Aufenthaltsende durch Überweisung besteht kein Anspruch.
6.6 Eine Erstattung von Gutscheinen oder sich daraus ergebender, nicht in Anspruch genommener
Leistungen in Form einer Barauszahlung an den Gast ist nicht möglich.

7. Rücktritt und Nichtanreise, Kündigung

7.1. Im Falle des Rücktritts oder der Nichtanreise bleibt unser Anspruch auf Bezahlung des vereinbarten Aufenthaltspreises einschließlich des Verpflegungsanteils und der Entgelte für Zusatzleistungen, bestehen.
7.2. Wir sind verpflichtet, uns im Rahmen unseres gewöhnlichen Geschäftsbetriebs, ohne
Verpflichtung zu besonderen Anstrengungen und unter Berücksichtigung des besonderen
Charakters der gebuchten Unterkunft (z. B. Nichtraucherzimmer, Familienzimmer) um eine
anderweitige Verwendung der Unterkunft zu bemühen.
7.3. Wir sind verpflichtet, uns die Einnahmen aus einer anderweitigen Belegung und, soweit diese
nicht möglich ist, ersparte Aufwendungen anrechnen zu lassen.
7.4. Nach den von der Rechtsprechung anerkannten Prozentsätzen für die Bemessung ersparter
Aufwendungen, hat der Gast, bzw. der Auftraggeber an uns die folgenden Beträge zu bezahlen, jeweils bezogen auf den gesamten Preis der Unterkunftsleistungen (einschließlich aller Nebenkosten), jedoch ohne Berücksichtigung etwaiger öffentlicher Abgaben wie Fremdenverkehrsabgabe oder Kurtaxe:

Stornierung vor Anreisetermin :
bis 30 Tage: 20%; bis 22 Tage: 30%; bis 15 Tage: 40%;
bis 7 Tage: 50%; bis 2 Tage: 65%, bis 1 Tag 80%;
Bei Nichtanreise: 90%

7.5. Dem Gast/dem Auftraggeber bleibt es ausdrücklich vorbehalten, uns nachzuweisen, dass unsere ersparten Aufwendungen wesentlich höher sind, als die vorstehend berücksichtigten Abzüge, bzw. dass eine anderweitige Verwendung der Unterkunftsleistungen oder sonstigen Leistungen stattgefunden hat. Im Falle eines solchen Nachweises sind der Gast, bzw. der Auftraggeber nur verpflichtet, den entsprechend geringeren Betrag zu bezahlen.
7.6. Der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung wird dringend empfohlen.
7.7. Die Rücktrittserklärung ist ausschließlich an uns, nicht etwa an eine örtliche Tourismusstelle zu
richten und sollte im Interesse des Gastes schriftlich erfolgen.
7.8 Eine von der Vereinbarung abweichende Nutzung der dem Gast überlassenen Räume, sowie eine Unter- oder Weitervermietung berechtigt den Vermieter zur fristlosen Kündigung des Vertragsverhältnisses, ohne dass hierdurch der Anspruch auf das vereinbarte Entgelt gemindert wird

8. Wertgegenstände, Fundsachen, Haftung

8.1 Zurückgebliebene Sachen des Gastes werden nur auf Anfrage, Risiko und Kosten des Gastes nachgesandt. Der Vermieter verpflichtet sich zu einer Aufbewahrung von 6 Monaten. Nach diesem Zeitpunkt werden die Gegenstände, sofern ein erkennbarer Wert besteht, dem Fundbüro übergeben.
8.2 Im Rahmen seiner Dienstleistungen übernimmt der Vermieter in Ausnahmefällen die unentgeltliche Beförderung von Personen und Gepäck. Die Haftung für Personen- und Sachschäden ist auf die gesetzliche KFZ-Versicherung beschränkt. Für Verluste und Verzögerungen wird eine Haftung gänzlich ausgeschlossen.
8.3 Der Vermieter haftet dem Gast nach den Bestimmungen des BGB bis zum 100-fachen des Zimmerpreises, maximal jedoch 3.500,00 €. Die Haftung des Vermieters ist ausgeschlossen, wenn Räumlichkeiten, Fenster oder Behältnisse, in denen der Gast Gegenstände belässt, unverschlossen bleiben. Für Geld und Wertsachen wird gem. BGB nur bis zum Betrag von 800,00 € gehaftet. Die Haftungsansprüche erlöschen, wenn der Kunde seiner sofortigen Anzeigepflicht gegenüber dem Beherbergungsbetriebe nicht nachkommt.
8.4 Die Gäste können Wertgegenstände dem Vermieter zur Aufbewahrung übergeben.
Geld ist offen gegen Quittung zu hinterlegen.

9. Gerichtsstand

9.1 Gerichtsstand ist Traunstein.

Comments are closed.